Zum Inhalt springen


Alltag und Philosophie - Im Alltag liegen Weisheit und Liebe verborgen …


Die drit­te Auf­klä­rung von Micha­el Ham­pe

Ankün­di­gung

 

Aus­ein­an­der­set­zung mit Micha­el Ηam­pe, Drit­te Auf­klä­rung, Ber­lin 2018, hier in andert­halb Wochen.

Ein wich­ti­ger Bei­trag des Phi­lo­so­phen an der ETH Zürich.

  1. Auf­klä­rung, kon­zen­triert auf Sokra­tes. Über­win­dung von Gewalt und Grau­sam­keit durch Argu­men­ta­ti­on.
  2. Auf­klä­rung, kon­zen­triert auf Kant u. a. Empi­ri­sche Wis­sen­schaf­ten.
  3.  Auf­klä­rung, ori­en­tiert an der prag­ma­tis­ti­schen Rezep­ti­on der Mit­spie­ler-Meta­pher in Kants Anthro­po­lo­gie in prag­ma­ti­scher Hin­sicht. „Drit­te Auf­klä­rung“ wur­de zuerst von Put­nam mit einem Text von John Dew­ey in Ver­bin­dung gebracht.

Ham­pes Text arbei­tet noch nicht Gre­ta Thun­berg ein, aber geht auf pro­ble­ma­ti­sche Ent­wick­lun­gen wie Trump, Bots usf. ein. Zur Illu­si­ons­lo­sig­keit gehört, dass wir die Gegen­be­we­gun­gen wahr­neh­men, ana­ly­sie­ren. Dass die drit­te Auf­klä­rung sich ent­fal­tet, hängt von uns ab, indem wir zum Sub­jekt unse­rer Geschich­te zusam­men­wach­sen, wobei Ham­pe whitehead­mä­ßig dabei mit recht am Bil­dungs­ver­ständ­nis Dew­eys anknüpft. Das ist welt­weit gedacht, mit­hin muss es um inter­kul­tu­rel­le Bil­dung gehen.

 

« Kla­ge­lie­der Jere­mi­as, Eze­chiel I – 15. Sonn­tag nach Tri­ni­ta­tis: Mt 6,25ff »

Info:
Die drit­te Auf­klä­rung von Micha­el Ham­pe ist Beitrag Nr. 8270
Autor:
Martin Pöttner am 9. August 2019 um 13:31
Category:
Allgemein
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »

No comments yet.

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Leave a comment