Zum Inhalt springen


Alltag und Philosophie - Im Alltag liegen Weisheit und Liebe verborgen …


Ver­an­stal­tun­gen in Hei­del­berg und Darm­stadt am 18. und 19.01.

 

1               Act 17,16-34 (Uni HD)

Zunächst ergab sich, dass der Dis­sens in der letz­ten Sit­zung nicht mehr viru­lent war. Das Vater­bild wur­de dis­ku­tiert, aber ob es wg. sei­ner Pas­si­vi­tät andro­zen­trisch ist, erschien nicht sicher.

Act 17 prä­sen­tiert ein panent­he­is­ti­sches Got­tes­bild. Die Pole­mik gegen die „Göt­zen­bil­der“ nimmt Dtjes und die Sap­Sal 13 auf, wer­tet die­se reli­giö­se Pra­xis aber als in der Zeit der „Unwis­sen­heit‘“ gesche­hen (17,30). Das zeigt sich dar­an, dass die Athener/innen den „unbe­kann­ten Gott“ (17,23) ver­ehr­ten, den Pau­lus ihnen jetzt ver­kün­digt.

Über­ra­schen­der­wei­se ist die­ser Gott ein Wesen, in dem wir sind, uns bewe­gen – und ins­ge­samt leben (17,28). Sogar das „Auf­ste­hen“ Jesu (und unser eige­nes) soll dadurch beschreib­bar sein.

Das ist an stoi­schen Gedan­ken ori­en­tiert, die Stoi­ker kann­ten zumin­dest einen zykli­schen Welt­pro­zess, der am Ende eines Zyklus den Wel­ten­brand kann­te. Tod und „Auf­ste­hen“ kön­nen so inte­griert wer­den – so Lk. Zugleich wird am Zen­tral­platz des dis­kur­si­ven Den­kens (dem Areo­pag in Athen) das Chris­ten­tum ein­ge­führt, ein Chris­ten­tum, dass sich der jüdi­schen Got­tes­kon­zep­ti­on ver­pflich­tet fühlt, sie aber zumin­dest teil­wei­se wei­ter­ent­wi­ckelt.

Für unser The­ma ist wich­tig, dass es sich dabei nicht um ein per­so­na­les Got­tes­bild han­delt, sodass die übli­chen Debat­ten im Geschlech­ter­dis­kurs dem­ge­gen­über ver­stum­men. Viel­leicht ist den­noch der weib­li­che Ute­rus bzw. Mut­ter­leib Hin­ter­grund die­ser Auf­fas­sung, dass wir „in“ Gott leben.

Auf­ga­ben

  1. Über­set­zen Sie Eph 5,21-33 und vgl. sie das mit Luther und der Bibel in gerech­ter Spra­che!
  2. Machen Sie sich durch Lek­tü­re von 6,1-9 deut­lich, was alles zum „Haus“ gehört.
  3. Vgl. sie das mit unse­ren Ergeb­nis­sen zu Mk und Pau­lus!

« Ver­an­stal­tun­gen in Darm­stadt 12. Janu­ar – Ver­an­stal­tun­gen in Hei­del­berg und Darm­stadt am 18. und 19.01. »

Info:
Ver­an­stal­tun­gen in Hei­del­berg und Darm­stadt am 18. und 19.01. ist Beitrag Nr. 4828
Autor:
Martin Pöttner am 21. Januar 2016 um 16:28
Category:
Geschlechtergerechte Rede von Gott
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »

No comments yet.

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Leave a comment