Zum Inhalt springen


Alltag und Philosophie - Im Alltag liegen Weisheit und Liebe verborgen …


Hungerkrise und ökologische Ernährung

Stellt öko­lo­gi­sche Ernäh­rung einen Luxus dar, den sich in unse­rer Gesell­schaft nur eini­ge Gut­men­schen leis­ten kön­nen – oder bie­tet die­se einen halt­ba­ren Aus­weg aus der Kri­se, dass zur­zeit eine Mil­li­ar­de Men­schen hun­gern? Der Vor­trag in La casa ver­de am 10.02., ab 20 Uhr, in einem schö­nen Ambi­en­te mit guten Spei­sen und Wei­nen, han­delt von einem erns­ten The­ma der indi­vi­du­el­len Lebens­füh­rung, wel­che ethisch selbst­be­stimmt sein will.

« Maturana und Dawkins – Pantheismus und Bildlichkeit, kosmomorphes Reden von Gott (TUD) »

Info:
Hungerkrise und ökologische Ernährung ist Beitrag Nr. 2346
Autor:
Martin Pöttner am 25. Januar 2012 um 15:18
Category:
Kultur,Mensch und Universum,Ökologie
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »

No comments yet.

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Leave a comment